Startseite
    Über diesen Blog
    Rezepte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/mimocon

Gratis bloggen bei
myblog.de





Veggie Gyros mit Reis und Tzatziki

Ihr braucht:

-200g Sojaschnetzel (Trockenware)

-Fleisch- bzw. Gyrosgewürz

-Öl

-2 Zwiebeln

-1 Tasse Reis

-500g Sojaghurt

-1/2 Gurke

-2 Zehen Knofi

- Salz

-Pfeffer

-Gemüsebrühe

Die Sojaschnetzel in ordentlich heißer Gemüsebrühe einlegen. 

 

Die Tasse Reis mit 2 Tassen Wasser, Salz und einem Schuß Öl in eine  Pfanne geben und aufkochen lassen, sobald der Reis kocht, die Flamme runterdrehen und köcheln lassen.

Die Sojeschnetzel auspressen und in Öl anbraten, dann eine Zwiebel in Ringe geschnitten dazugeben, mit dem Gyrosgewürz würzen.

 

Den Sojaghurt in eine Schüssel geben, die Gurke raspeln und dazugeben, ebenso die Knoblauchzehen gepresst hinzufügen, ordentlich untermengen, Salz und Pfeffer dran, fertig.

Sobald die Sojawürfel von allen Seiten knusprig sind mit Reis und Tzatziki verspeisen.

 


27.6.12 17:49


Veggie Gulasch mit Kartoffelklößen, gefüllt mit Maronen

Hi,

 

das Ganze klingt aufwendiger, als es ist.

 

Ihr braucht:

 

Für die Klöße:

- 2 Scheiben Vollkorntoast

- etwa 80g gekochte Maronen

- etwas Öl

- eine Zehe Knoblauch

- Kloßteig (ich hab den zum anrühren genommen, checkt bitte vorher, ob der jeweilige Teig auch wirklich vegan ist!

- etwas gehackte Petersilie (nach Wunsch)

 

Für das Gulasch: 

 - rund 200g Sojawürfel (als Trockenware)

- Gemüsebrühe

- Pflanzenöl

- 2 Zwiebeln

- 1 rote und eine grüne Paprika

- 2 Knobizehen

- edelsüßes Paprikapulver (etwa 4 TL)

- Cayennepfeffer (nach Geschmack)

- getrockneter Majoran (nach Geschmack)

- 2 EL Tomatenmark

- 0,25l Rotwein 

- 1 EL Agavendicksaft

 

Die Sojaschwürfel in ordentlich heißer Gemüsebrühe einweichen.

Den Kloßteig nach Vorgabe Zubereiten, nach Wunsch die Petersilie unterkneten. Das Toastbrot in kleine Würfelchen schneiden. Etwa Öl in der Pfanne erhitzen, Knoblauch dazugeben und die Würfel schön kross braten, dann abkühlen lassen. Die Maronen mit der Hand zerbröseln, dann die abgekühlten Brotwürfelchen dazugeben, das ganze mit dem Stabmixer pürieren, bis es bröselig ist.

Die Klöße Formen und etwa einen TL der Maronenbrösel in die Mitte geben, nach Anleitung kochen.

Nun die  Sojawürfel auspressen und in eine Pfanne mit heißem Öl geben, von allen Seiten anbraten. Nach etwa 5 Minuten die in Ringe geschnittenen Zwiebeln dazugeben, ebenso den Knoblauch. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die in Würfel geschnittene Paprika dazugeben, ebso das Tomatenmark. Nach etwa 2 Minuten des Brutzelns mit dem Rotwein ablöschen, nun die Gewürze und den Agavendicksaft dazugeben und einköcheln lassen.

Abschmecken und mit den Knödeln servieren!

 


27.6.12 17:38


Veggie Frikassee

Ich stehe total auf herzhafte Gerichte und versuche daher immer wieder, klassische Essen vegan zu machen. Hier kommt das Rezept meines Veggie Frikassees, das selbst ein omnivorer Kommilitone von mir immer wieder lobt.

 

Ihr braucht:

200g Sojaschnetzel (trocken)

Gemüsebrühne 

Worcester Sauce (ACHTUNG: Nicht jede ist vegan!)

1EL Magarine

2EL Mehl (gesiebt)

2EL Soja/Hafersahne

1 Glas Spargel ( in etwa 3cm lange Stücke geschnitten)

eine handvoll TK-Erbsen

Zitronensaft

Zucker oder Agavendicksaft

etwa 200ml Weißwein

Salz

Pfeffer

Soja-Pilz-Sauce

1 kleine Zwiebel (gewürfelt)

 

Die Schnetzel mit ordentlich Gemüsebrühe und der Soja-Pilz-Sauce mindestens 1 Std. einweichen lassen.

Die Zwiebel in der Magarine anbrutzeln, dann das Mehl dazugeben und eine Mehlschwitze machen, diese mit Gemüsebrühe und dem Wein ablöschen, ordentlich rühren, damit es keine Klumpen gibt. Die Soja/Hafersahne dazu geben, ebenso die Erbsen und den Spargel. Jetzt die Schnetzel auswringen, klein schneiden und brutzeln. Wenn die Sojaschnetzel überall schön kross sind, diese zur Soße geben, unterühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Worcester Sauce mit auf den Tisch stellen, dann kann jeder individuell würzen.

 

Fertig! Dazu passt Reis wunderbar.

21.6.12 22:24


Wenn es morgens schnell gehen muss- Avovado auf Toast

Hi,

 

wenn es morgens schznell gehen muss, sind Toast und Avovado eine super Kombination!

 

Ihr braucht:

1 Avocado (reif)

Salz

Pfeffer

8 Scheiben Toast

 

Das Toast in den Toaster werfen, in der Zet die Avocado halbieren und in der Schale in kleinere Stücke schneiden.

Wenn die ersten zwei Toastscheiben fertig sind, die halbe Avocado auf diesen verteilen, Salz und Pfeffer dran. Mit den nächsten beiden Toastscheiben abdecken.

Für die zweite Avocadohälfte das Gleiche machen, ab in die Brotdose und auf zur Vorlesung

21.6.12 10:53


Ich habe diesen Blog ins Leben gerufen, um Menschen, die an veganer Ernährung interessiert sind, Tipps & Tricks, aber vorallem von mir kreierte Rezepte zur Verfügung zu stellen.

 

Dabei ist es mir wichtig zu zeigen, dass vegane Ernährung zwar einerseits auf einem bewussten Verzicht bestimmter Lebensmittel beruht, allerdings nicht eintönig oder langweilig sein muss.

 

21.6.12 10:30


Spaghetti in Weiweinsoße mit veganem Thunfisch

Ihr braucht:

 

1/2 Päckchen veganen Thunfisch

Öl (Rapsöl)

2 Tomaten (in Würfel gecshnitten)

250ml Weißwein

2 Zehen Knoblauch (gepresst)

1 kleine Zwiebel (in Ringe geschnitten)

Petersilie (fein gehackt, es geht auch gefrorene)

Pfeffer (frisch gemahlen!)

1/2 Packung Spaghetti

 

Als erstes setzt ihr das Nudelwasser auf. Dann gebt ihr ÖL in die Pfanne,  den veganen Thunfisch mit  den Zwiebelringen und dem gepressten Knoblauch dazu, alles bei niedriger Hitze brutzeln lassen.

Wenn die Zwiebel glasig ist, mit dem Weißwein ablöschen und  die Tomatenwürfel hinzufügen. Das Ganze nun einköcheln lassen.

Die Spaghetti nur etwa 5 Minuten kochen und dann abgießen. Nun die Petersilie zur Soße dazugeben und gut verühren, dann die Spaghetti in die Pfanne geben und ordentlich durchrühren, mit der Soße noch köcheln lassen, bis die Nudeln die gewünschte Konsistenz haben.

 

Auf den Tellern verteilen und mit dem Pfeffer bestreuen. Schmecken lassen!

 

21.6.12 10:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung